Allgemeine Geschäftsbedingungen - Santa Schulung
§ 1      Anmeldung
    Die Buchung über das Anmeldeformular wird erst nach Bestätigung der AGB's wirksam.

Nach Eingang Ihrer vollständigen Anmeldedaten sowie dem Zahlungseingang auf dem im Anmeldeformular benannten Konto erfolgt unsererseits eine Schulungsanmeldebestätigung.

Mit Zugang unserer Schulungsanmeldebestätigung bestätigen wir Ihnen, dass der Schulungsplatz  für Sie belegt wurde.

Nach der Überweisung der Teilnahmegebühr gilt der Teilnehmer als angemeldet und der Schulungsplatz als reserviert.
Sollte der Teilnahmebetrag nicht innerhalb 8 Tagen auf dem Konto des Veranstalters eingegangen sein gilt die Anmeldung als storniert.
Eine Anmeldung ohne Zahlung der Schulungsgebühr berechtigt nicht zur Teilnahme an der Schulung.
    Die Teilnehmerzahl pro Schulung ist auf 10 Teilnehmer begrenzt.
Ab 6 Teilnehmern wird ein Schulungstermin anberaumt.
Der Schulungstermin wird dem Teilnehmer mindestens 10 Tage vor Beginn mitgeteilt.
Sollte der Teilnehmer an dem ihm benannten Termin verhindert sein, so kann er ohne weitere Kosten an einem anderen Termin teilnehmen.
   

Erst mit Eingang der Überweisung des Schulungsbetrages
ist der Teilnehmerplatz gebucht!

 
§ 2      Rücktritt
    Rücktritt seitens des Veranstalters:

Änderungen bezüglich Schulungstermin- und -ort behalten wir uns vor. Hierdurch können auch keinerlei Regressansprüche an den Schulungsveranstalter gestellt werden. Wir behalten uns vor, verbindlich zugesagte Seminare bei Teilnehmerzahlen unter 6 Personen zu stornieren.

Muss ein Seminar aus diesem oder anderen Gründen, die wir zu verschulden haben ausfallen, werden bereits geleistete Zahlungen in voller Höhe zurückerstattet.
Ein weiterer Anspruch entsteht nicht.
    Rücktritt seitens des Schulungsteilnehmers:
   
Ein Rücktritt vom Seminar ist nur schriftlich möglich.

Gerne akzeptieren wir Ersatzteilnehmer, wenn sie die Teilnahmevoraussetzungen gemäß § 3 Absatz 1 erfüllen.

Eine Rücktrittserklärung von der Schulung ist nicht notwendig, wenn der Schulungsbetrag noch nicht gezahlt wurde .

Bei Absage bis 8 Tage vor Schulungsbeginn stellen wir 25 Prozent der Schulungsgebühr in Rechnung .
Bei Absage bis 5 Tage vor Schulungsbeginn stellen wir 50 Prozent der Schulungsgebühr in Rechnung.
Bei später erfolgender Absage oder Nichterscheinen hat der Seminarveranstalter den Anspruch auf die Schulungsgebühr in voller Höhe.
    Bei Nichterscheinen zum Seminar oder vorzeitigem Verlassen ist der volle Schulungspreis zu bezahlen. Es besteht keinerlei Anspruch auf Erstattung der Schulungsgebühren oder Kosten.

Eine Ummeldung zu dem Beginn der Ihnen zugeteilten Schulungstermin auf einen anderen Termin ist kostenfrei möglich.
Eine Terminverlegung muss allerdings mindestens 8 Tage vor Schulungsbeginn mitgeteilt werden.
Spätere Terminverlegung werden mit 25% des Schulungspreises berechnet.

Eine Rückerstattung des Schulungsbetrags ist allerdings nicht vorgesehen, das diese bei dem neuen Termin angerechnet wird.
§ 3      Gewährleistung und Haftung
    Eine spezielle Qualifikation ist für die Teilnahme nicht erforderlich. Jedoch ist eine gewünschte Erfolgs- und Reifestufe erwünscht, da sie unabdingbar zum Erfolg dieser Ausbildung beiträgt. Der Erfolg dieser Ausbildung ist natürlich entscheidend davon abhängig, mit welcher Intensität die eigene Ausarbeitung des jeweiligen mitgelieferten Medienmaterials und der Mitarbeit zu dieser Schulung erfolgt.

Mit der Überweisung der Schulungsgebühr erklärt der Schulungsteilnehmer, dass er sich geistig und körperlich gesund fühlt und selbstverantwortlich am Seminar teilnehmen kann. Die Haftung wird für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen ausgeschlossen, sofern dies keine vertragswesentlichen Pflichten oder Garantien betrifft, es nicht um Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit geht und Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz unberührt bleiben. Gleiches gilt für Pflichtverletzungen von Erfüllungsgehilfen.
§ 4      Copyright
   
    Die in der Schulung verwendeten Bilder, Grafiken, Texte oder Sonstiges unterliegen dem Copyright des Veranstalters.
Eine Verwendung ohne Zustimmung des Veranstalters wird strafrechtlich verfolgt.

Bilder, Grafiken, Werbetexte oder Sonstiges die dem Schulungsteilnehmer im Rahmen der Schulung in Form eines USB-Sticks mitgegeben werden gelten als lizensiert.
Die Daten auf dem USB-Stick dürfen nur vom Schulungsteilnehmer verwendet werden eine Weitergabe an Dritte ist nicht erlaubt.
§ 5      Hinweise
    Wir behalten uns vor, die Schulungen auf Ton und Bild aufzunehmen. Mit der Anmeldung zur Schulung inklusiv der schriftlichen Bestätigung der jeweils gültigen AGB´s stimmt der Schulungsteilnehmer dieser Vorgehensweise zu. Ein privater Mitschnitt jeglicher Form ist aufgrund des Urheberrechts nicht gestattet.
     
§ 6      Preise, Leistungen, Zahlungsbedingungen
    Im Schulungspreis eingeschlossen sind alle Leistungen wie im Angebot beschrieben.
Die Schulungsgebühr wird vor Erhalt der Schulungsbestätigung fällig.
Eine Teilzahlungsvereinbarung ist nicht möglich.
     
§ 7      Zusätzliche Kosten
    Grundsätzlich verstehen sich die Preise als reine Schulungsgebühr ohne Übernachtungs- und Verpflegungskosten. Die etwaigen anfallenden Hotelkosten für Übernachtung und Frühstück rechnet der Teilnehmer immer direkt mit dem Beherbungsunternehmen selbst ab.
    Die Kosten bei Teilnahme am BBQ-Grillabend/Schnitze- oder Burgeressen ist nicht Bestandteil der Schulungsgebühren.
     
§ 8      Datenschutz  
    Der Veranstalterist berechtigt, die im Rahmen der Geschäftsbeziehung erforderlichen personenbezogenen Daten des Kunden zu erheben, zu speichern und zu verarbeiten. Die für die Geschäftsabwicklung notwendigen Daten werden unter strikter Beachtung der Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes/BDSG und des Informations- und Kommunikationsdienstgesetzes/IuKDG gespeichert und bei der Abwicklung gegebenenfalls an Dritte zur Abwicklung eingeschaltete Unternehmen weitergegeben. Alle persönlichen Daten werden vertraulich behandelt.

Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.
     
§ 9      Anwendbares Recht und Gerichtsstand
    Es gilt Deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG), auch wenn im Ausland Seminare und Ausbildungen durchgeführt werden. Wenn der Teilnehmer seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt im Ausland hat, liegt der Gerichtsstand für alle Ansprüche im Zusammenhang mit den Schulungen beim Veranstalter.
Der Gerichtsstand hierfür ist Oldenburg. Der Veranstalter ist berechtigt, auch an dem allgemeinen Gerichtsstand des Teilnehmers zu klagen.
     
§ 10      Sonstiges
   
    Die Unwirksamkeit einzelner Punkte dieser Allgemeinen Geschäftsbedingung berührt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht. An die Stelle der unwirksamen Bestimmung tritt eine neue Bestimmung, die in ihrer wirtschaftlichen Auswirkung der unwirksamen Bestimmung möglichst nahe kommt. Erfüllungsort und Gerichtsstand für Verträge, die unter Einschluss dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen geschlossen wurden, ist Neuburg/Donau.

                                                                                                      Oldenburg, 20.03.2015